Logo EULA: Europäische Lebens- und Arbeitswelten Logo JAW: jugendaufbauwerk plön koppelsberg

Detailansicht

Überblick

Titel EUREMO Europäische Arbeitsmobilität für Menschen mit Handicap Programm Integration durch Austausch
Titel (gekürzt) EUREMO
ID 854
Laufzeit 01.04.2011 - 31.05.2014
Telefon 02861-8029323
E-Mail b.kannenbaeumer@kv-borken.drk.de
Weblink
Beschreibung

Das Projekt EUREMO steht Menschen mit allen Arten von Behinderungen offen. Es richtet sich an schwerbehinderte und behinderte, erwachsene Menschen. Prioritär sollen schwerbehinderte Menschen mit abgeschlossener Ausbildung teilnehmen. Weiterhin sind behinderte Menschen mit abgebrochener Ausbildung, mit Berufserfahrung und/oder Abschluss an einer Förderschule Zielgruppe. Nach den Eingangs-, Vorbereitungs-, und Initiierungsphasen (zum Teil in den Niederlanden) folgt ein vierwöchiger Aufenthalt in den Niederlanden. Im jeweils individuell vereinbarten Berufsfeld wird ein Praktikum absolviert. Es erfolgt eine Qualifizierung durch "training on the job". Flankiert wird dieses Praktikum durch vertiefte individuelle Kompetenzfeststellung und gemeinsamen Freizeitaktivitäten. Im Anschluss an den Auslandaufenthalt erfolgt die Integrationsphase mit dem Ziel der Aufnahme einer Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, welche während der gesamten Teilnahmezeit vorbereitet wird. Durch bereits vorhandene Kontakte der Träger zu den Partnern in den Niederlanden und vernetzte Strukturen auf deutscher Seite werden Arbeitsmarktakteure, Experten und Selbsthilfeorganisationen im Rahmen transnationaler Austausche zusammenarbeiten. Niederländische Experten werden in den deutschen Gremien über das Projekt, aber auch über die Strukturen und Möglichkeiten in den Niederlanden berichten. Darüber hinaus werden die deutschen Projektpartner und weitere Arbeitsmarktakteure Studienbesuche bei den niederländischen Partnern durchführen, um auch vor Ort im Austausch zu bleiben. Die nachhaltige Vertiefung dieser Kontakte wird durch die Grenznähe begünstigt. Der transnationale Partner aus den Niederlanden ist "Activa", eine kommerzielle Beratungsorganisation. Activa setzt sich für die begleitung und Betreuung und Integartion von Menschen mit Vermittlungshemmnissen (wie (Schwer-) Behinderung ein und hat weitreichende Kontakte zu Arbeitgebern in den Niederlanden (insbesondere der Region Twente und Achterhoek). Activa hat mehr als 20 Jahre Erfahrung mit der begleitung von Arbeitssuchenden und hat eine große Expertise bei der Aktivierung, Begleitung und Vermittlung von Menschen, die eine große bis sehr große Distanz zum Arbeitsmarkt haben (wie zum Beispiel (Schwer-)Behinderte). Activa ist auch auf den regionalen, nationalen und internationalen (Arbeits-)markt vielschichtig aktiv.

Activa bietet Arbeitgebern einen hohen Grad von Vermittelbarkeit von Kunden, die eine staatliche Unterstützung beanspruchen und verschafft den Arbeitgebern qualifiziertes Personal sowie ein dem Ziel entsprechendes Humnan Resources Management Instrument. Activa hilft ihren Kunden bei der Suche nach einem Arbeitsplatz und damit bei der Erbringung eines möglichst großen Beitrags für die Gesellschaft. Activa entwickelt innovative Programme, die sich auf Aktivierung, Teilnahme, Selbsthilfe und Arbeitsvermittlung beziehen.

Karte



Verbund