Logo EULA: Europäische Lebens- und Arbeitswelten Logo JAW: jugendaufbauwerk plön koppelsberg

Detailansicht

Überblick

Titel Sprungbrett
Titel (gekürzt) Sprungbrett
ID 17
Laufzeit keine Angabe
Telefon +49 (0)3578 3414-0
E-Mail info@kabi-kamenz.de
Weblink www.kabi-kamenz.de
Beschreibung

Der Projektverbund besteht aus der Kamenzer Bildungsgesellschaft gGmbH (KaBi), dem Beruflichen Schulzentrum für Ernährung und Hauswirtschaft/ Körperpflege Bautzen und dem Arbeits- und Sozialzentrum Kamenz (ab 01.01.2011 - Jobcenter Bautzen). In der Kombination von Bildungs- und Beschäftigungsträger und Berufsschulzentrum ist die effiziente Möglichkeit gegeben, jungen Menschen, die ihre berufliche Perspektive im Tourismus-, Hotel- und Gastronomiebereich sehen, sowohl entsprechende Inhalte dieser Berufsfelder sowie die dazugehörigen Ansprüche und Erwartungen zu vermitteln. Gleichzeitig ist damit die Möglichkeit gegeben, perspektivischen Entwicklungen im Bereich des Tourismus, der Hotelerie und Gastronomie aus der Entwicklung von qualifizierten Fachkräften gerecht zu werden.

Die Kamenzer Bildungsgesellschaft gGmbH ist seit über 15 Jahren in der Ausbildung im Hotel- und Gastronomiebereich tätig. Sie verfügt über langjährige Erfahrungen im Rahmen überbetrieblicher Erstausbildung und berufsvorbereitender Bildungsmaßnahmen in diesen Berufsfeldern und im Umgang mit der geplanten Klientel. Das Berufliche Schulzentrum vermittelt die berufstheoretischen Kenntnisse im Rahmen der dualen Ausbildung und ist zugleich Partner von Ausbildungsbetrieben und Trägern überbetrieblicher Ausbildung. In dieser Kombination sind günstige Bedingungen gegeben, den perspektivischen Erfordernissen der Entwicklung der Tourismuswirtschaft in der Region gerecht zu werden. Dies betrifft zum Einen die Berufsorientierung für zugehörige Berufsfelder wie Andererseits die Sicherung des künftig abzusehenden Fachkräftebedarfs.

Der Landkries Bautzen als optierende Kommune mit seinen Trägern der Grundsicherung: Amt für Arbeit und Soziales Bautzen, Arbeits- und Sozialzentrum Kamenz und ARGE Hoyerswerda - ab 01.01.2011 Jobcenter Bautzen, ist zugleich alleiniger Gesellschafter der Kamenzer Bildungsgesellschaft gGmbH und Schulträger des Beruflichen Schulzentrums Bautzen. Durch diese Verbindung sind effiziente Strukturen zur Umsetzung des Projektes gegeben.

Transnationaler Partner im Projekt ist die Stadt Karpacz/ Polen. Im Rahmen der ca. 10 wöchigen Vorbereitung erfolgt ein Intensivsprachkurs Polnisch, eine Einführung in Land und Leute und die Region Schlesien. Gleichfalls werden Grundkenntnisse in den jeweiligen Tätigkeitsfeldern aufgefrischt bzw. vermittelt und diese auf landestypische Besonderheiten angewandt.

Die Stadt Karpacz ist Partnerstadt der Stadt Kamenz. Im Rahmen dieser partnerschaftlichen Beziehungen erfolgen auch Kontakte im Kontext der Betreuung von sozial Benachteiligten. Gerade die Problematik von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die arbeitslos sind bzw. noch keine Ausbildung absolviert haben, zeigt sich in Karpacz in gleicher Weise. Insofern besteht reges Interesse, sich an diesem Projekt zu beteiligen. Zugleich realisiert die Stadt Karpacz umfangreiche Projekte, die aus Mitteln der Europäischen Union gefördert werden.

Die Stadt Karpacz ist als Kommune Mitglied im Tourismusverband der Region und unterhält umfangreiche Kontakte zu den regionalen Unternehmen im touristischen Dienstleistungsgewerbe. In Karpacz gibt es derzeit 9.000 Beherbungsmöglichkeiten, von einfachen Touristenunterkünften bis hin zu hochwertigen Hoteleinrichtungen. Im Rahmen dieser Vielfalt organisiert die Stadt Karpacz die geplante Anzahl von Praktikumsplätzen für die Dauer von je ca. 10 Wochen je Durchgang entsprechend der gewünschten Tätigkeitsfelder. Sie hält den Kontakt zu den einzelnen Betrieben und organisiert das Zusammenwirken. Weiterhin wird über die Stadt Karpacz der Kontakt zu den jeweiligen Kammern, der Arbeitsverwaltung und sonstigen Beteiligten, wie Berufsschulen, hergestellt und organisiert.

Karte



Verbund